Rueckenzentrum Schwerin

PHYSIOTHERAPIE

MIT HALTUNGS- UND BEWEGUNGSSCHULUNG

SPIRALDYNAMIK

Muskelverspannungen, Bandscheibenprobleme oder Gelenkverschleiss können die Folge einer chronischen Fehlbelastung sein. Spiraldynamik ist ein Bewegungs- und Therapiekonzept und fungiert als Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper.

Spiraldynamik kommt bei Wirbelsäulenbeschwerden (Lendenwirbelsäule, Brustwirbelsäule oder Halswirbelsäule), bei Verspannungen im Nackenbereich, bei einem Hohlkreuz, dem Piriformis-Syndrom, ISG-Beschwerden (Iliosakralgelenk) und Kopfschmerzen zum Einsatz.

Das „richtige“ Bewegen verbessert die Flexibilität, Koordinationsfähigkeit und Belastbarkeit. Bewegungseffizienz und -ökonomie lassen sich so anpassen, dass Rückenprobleme reduziert, beseitigt oder verhindert werden.

 

Das Konzept der Spiraldynamik wurde vom Schweizer Arzt Dr.med.Christian Larsen und der französischen Physiotherapeutin Yolande Deswarte entwickelt.

SPIRALDYNAMIKFÜR ERWACHSENE

Die Verbesserung der Bewegungskoordination bewirkt, dass Schmerzen gelindert werden oder bestenfalls verschwinden und sich bereits geschädigte Strukturen regenerieren.

Die Spiraldynamik wird manchmal auch mit anderen physiotherapeutischen Maßnahmen und Techniken kombiniert. Dabei soll die eigene Körperwahrnehmung verbessert und die Freude an der neu gewonnen Beweglichkeit geweckt werden.

DIE BAHANDLUNG

Spätestens ab dem Schulalter sollten das kindliche Fußgewölbe und die Wirbelsäule aufgerichtet und die Beinachse gerade sein.

 

Abweichungen davon gelten nicht immer als Erkrankung und führen auch nicht zwangsläufig zu Schmerzen. Aber mit fortschreitendem Alter kann es zu verfrühten Abnutzungen und damit verbunden zu einer Verringerung der Bewegungsqualität kommen. Und weil sich Fehlhaltungen häufig nicht von selbst „auswachsen“, ist die Unterstützung durch einen Therapeuten in der Regel sinnvoll. Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, sind neugierig und haben Spaß am „Lernen“. Dieses Potential wird in der Therapie genutzt.

Zusammen mit dem Therapeuten entdecken die jungen Patienten ihre Anatomie und die unterschiedlichen Bewegungsmöglichkeiten um mit spielerischen Übungen den Fehlstellungen entgegenzuwirken. So lernen die Kinder worauf sie im Alltag achten sollten; Egal ob sie Fußball spielen, Skateboarden oder tanzen, mit geraden Beinachsen und koordiniertem Rücken geht einfach alles besser.

 

Anwendungsbereiche:

  • Haltungs- und Bewegungsförderung

  • Hohlrundrücken

  • Muskuläre Haltungsschwäche

  • Koordinationsschwierigkeiten

  • Thoraxdeformitäten

  • Normalisierung des Gangbildes nach Verletzungen, Gipsbehandlungen

HIER FINDEN SIE UNS

Rückenzentrum Schwerin

Am Grünen Tal 22
19063 Schwerin

Telefon: (03 85) 3 26 16 94
Fax: (03 85) 3 26 16 97

Senden Sie uns eine Nachricht